• Startbild fertig
  • DSCF9385
  • 101 1977
  • LUE 5803
  • LUE 6726
  • Neue Webseite
  • Großfeuer in der Schausterstraat
  • Schlauchbootwettbewerb der Jugendwehren
  • LF 10: Innenansichten
  • Einweihung des neuen LF 10

Kellerschacht läuft voll Wasser

IMG 20140726 150731Alarmierungszeit:
26.Juli 2014, 14:43h
Alarmstichwort:
TH K
Einsatzort:
Hohenfelde, Dorfstraße

Per Meldeempfänger wurden wir am Sonnabend Nachmittag zum Mühlengebäude in der Hohenfelder Dorfstraße gerufen. Dort war, verursacht durch einen Wasserrohrbruch, ein Kellerschacht etwa 30 Zentimeter voll Wasser gelaufen. Um das Wasser aus dem Schacht zu pumpen, nahmen wir unsere Tauchpumpe vor.

Gefahr von Waldbränden immer größer

Gefahr-von-Waldbraenden-immer-groesserDeutsche Presse Agentur - 23.07.2014  Wegen der anhaltenden Hitze und Trockenheit steigt in Schleswig-Holstein die Gefahr von Wald und Flächenbränden. In einigen Regionen sei bereits die zweithöchste Gefahrenstufe 4 erreicht, sagte Holger Bauer vom Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein am Dienstag in Kiel.

Kiel. "Die Menschen sollten sich in der Natur verantwortungsvoll verhalten und Sicherheitsregeln beachten."

Großübung der Amtswehren

Troendel 11Alarmierungszeit:
19.Juni 2014, 16:28h
Alarmstichwort:
TH Y
Einsatzort:
Tröndel, Jägerberg

Zu einem Einsatz mit dem Stichwort „Technische Hilfeleistung, Menschenleben in Gefahr“ wurden wir am späten Nachmittag des 19.Juni nach Tröndel gerufen. Dort war nach Angaben der Leitstelle eine Person in den Füllschacht einer Biogasanlage geraten. Wie sich schnell herausstellte, handelte es sich um eine groß angelegte Einsatzübung.

Brand eines Strohhaufens bindet mehrere Wehren über Stunden

WP 20140625 008Alarmierungszeit:
25.Juni 2014, 16:28h
Alarmstichwort:
FEU G
Einsatzort:
Tröndel, OT Emkendorf

Mit dem Alarmstichwort „FEU“ (Feuer mittel, später FEU G, Feuer groß) wurden wir in den Tröndeler Ortsteil Emkendorf gerufen. Dort war auf einem Feld aus ungeklärter Ursache ein Strohhaufen mit einer Fläche von etwa 40x15 Metern und einer Höhe von fünf Metern in Brand geraten.

Jugendfeuerwehr - 24h aktiv

SDC1448414./15. Juni 2014 Nach langer und umfangreicher Planungs- und Vorbereitungszeit war es endlich soweit: Am zweiten Juniwochenende startete erstmalig in der Geschichte der Jugendfeuerwehr „An der Hufe“ der Jugendfeuerwehr- oder auch „Berufsfeuerwehrtag“. Nachdem am Sonnabend zwischen 13.00 und 13.30 Uhr die Kinder und Jugendlichen an der „Wache“ der Hohenfelder Feuerwehr eingetroffen waren und alle ihre extra mit Namenschildern versehenen Kleiderhaken für die Einsatzkleidung in Besitz genommen hatten, war pünktlich um 14.00 Uhr Dienstbeginn.